Luzzys Nach(t)gedanke

Fit for Wahn

»Ich geh noch einmal um den Block, mir fehlen noch fünfhundert Schritte.« So oder so ähnliche Sätze bekommt man immer öfter zu hören. Anfang der Woche erzählte mir ein Freund nach einem Blick auf sein Handy »Super, eben hab ich mein Tagesziel an Schritten geschafft.« Und mir wurde klar, warum wir zehn Minuten durch den strömenden Regen zum Restaurant gelaufen sind, statt zu fahren. Ich konnte dem nichts entgegen halten. Gefühlt habe ich an dem Tag locker 7 Kilometer zurückgelegt. Allerdings um sonst, denn ich kann es nicht nachweisen und nur das zählt. Und nicht nur Männer vergleichen ihre Länge. Auch Frauen. Sie diskutieren, ob die Schrittlänge richtig eingestellt ist und dass Treppenschritte höher bewertet werden müssten, zumindest die nach oben. Die Tageswerte werden in einer gemeinsamen Cloud gespeichert, um die Wochen- und Monatswerte vergleichen zu können. Die Datenschützer hingegen schlagen die Hände über dem Kopf zusammen. Wir sind nicht mehr bloß gläsern, sondern öffentlich und das freiwillig. Wen die Daten am Ende wirklich interessieren und wo sie letztlich landen, wird sich zeigen.

Ich hab da mal nachgedacht! Und bin gespannt, wann es im Netz die ersten Angebote gibt »Ich bringe ihre Fitness-App auf Höchstleistungen«oder »Ich führe ihr Smartphone Gassi«. Auch eine Handyhalterung fürs Hundehalsband wäre denkbar - so fit hat Stöckchenwerfen noch nie gemacht.

RECENT POSTS: